amp biosimilars AG / Schlagwort(e): Vereinbarung/Joint Venture

2015-06-10 / 07:00


Zweites Biosimilar-Produkt erfolgreich auslizenziert

Zweite erfolgreiche Auslizenzierung innerhalb kürzester Zeit

Führende Position in Asien

Ertragspotenzial im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich

Weitere Auslizenzierungen in Vorbereitung

Hamburg, 10. Juni 2015 – Die amp biosimilars AG (ISIN: DE000A0SMU87), ein auf die Entwicklung qualitativ hochwertiger Biosimilars spezialisiertes Unternehmen, kann innerhalb kürzester Zeit nach der ersten erfolgreichen Auslizensierung eines Biosimilars bereits den zweiten Erfolg vermelden. Bei dem zweiten aus seiner Produkt-Pipeline auslizensierten Biosimilar handelt es sich um ABY-021, einen humanisierten monoklonalen Antikörper zur Behandlung immunologischer Indikationen.

Partner für die Auslizensierung ist erneut ein führender mittelständischer chinesischer Pharmakonzern, der sich somit die Rechte am chinesischen Markt für ABY-021 gesichert hat. Durch die Lizenzierung sichert amp biosimilars die vollständige Finanzierung der Entwicklung und Zulassung bereits ab der klinischen Phase I bis hin zur Herstellung sowie die Vermarktung des Biosimilars in China. Die weltweiten Rechte außerhalb Chinas verbleiben darüber hinaus bei der amp biosimilars und ermöglichen die Vergabe weiterer Lizenzen an andere Pharmakonzerne weltweit, woraus sich ein zusätzliches Ertragspotenzial ergibt.

Neben der Finanzierung der Produktentwicklung bis zur Zulassung partizipiert amp biosimilars darüber hinaus durch eine Erlösbeteiligung ab Vermarktungsstart des Biosimilars, die kumuliert im deutlich dreistelligen Millionen-Euro-Bereich liegt.

„Die zweite Auslizensierung in kürzester Zeit ist ein sehr wichtiger weiterer Meilenstein für amp biosimilars“, erklärt Dr. Marc W. Hentz, Chief Executive Officer der amp biosimilars AG. „Unsere Partner honorieren damit, dass wir durch unseren einzigartigen Ansatz in der Lage sind, Biosimilars günstiger und effizienter zu entwickeln als vergleichbare Wettbewerber und über weitreichende Erfahrung sowie ausgeprägte technologische Kompetenz im Biosimilars-Bereich verfügen. Darüber hinaus bestätigen wir unseren entscheidenden Wettbewerbsvorteil: den strategischen Zugang zu den am stärksten wachsenden Pharma-Märkten. So können wir uns als Unternehmen weitaus dynamischer entwickeln als der Markt.“

„Die Bedeutung dieser Auslizenzierung für unser Unternehmen ist enorm und ein großartiger Erfolg. Sie zeigt schon jetzt unsere bedeutende Stellung am Markt und die Anerkennung unseres Geschäftsmodells, dass sich durch die anfängliche Fokussierung auf die ,pharmerging markets‘ von vielen Wettbewerbern, wie z. B. Coherus, Sandoz oder Quintiles, unterscheidet“, ergänzt Dr. Knut Adermann, Chief Technology Officer der amp biosimilars AG. „Es ist der eindrucksvolle Beleg dafür, dass wir über die einmalige Chance verfügen, schneller als andere Marktteilnehmer in diesem hochinteressanten Segment zu wachsen.“

Für amp biosimilars ist diese zweite Auslizensierung innerhalb kürzester Zeit eine Bestätigung der strategischen Ausrichtung, der noch weitere Transaktionen folgen sollen. Bereits die erste Auslizensierung von ABY-018, die amp biosimilars vor wenigen Wochen veröffentlichen konnte, eröffnete den Anteilseignern eine nicht-verwässernde Projektfinanzierung bis zur Zulassung sowie zusätzlich ein kumuliertes Erlöspotenzial im dreistelligen-Millionen-Euro-Bereich. Darüber hinaus erlangt amp biosimilars nun durch die erneute Auslizensierung nach China eine führende Stellung im chinesischen Biosimilars-Markt, der bereits 2017 zum größten der Welt aufsteigen und somit Europa ablösen soll.

Über Biosimilars:

Biosimilars sind Nachbildungen bereits existierender Biopharmazeutika und stellen den am schnellsten wachsenden Sektor der Pharmaindustrie dar. Ihr Umsatz soll in den nächsten 10 Jahren von aktuell 3 Mrd. auf geschätzte 100 Mrd. US Dollar wachsen. Biosimilars sind vergleichsweise günstiger und ermöglichen den Zugang zu einer deutlich größeren Anzahl von Patienten, die somit erstmals Zugang zu neuen Therapien erhalten. Biosimilars ermöglichen allein dem US-Gesundheitssystem ein potenzielles Einsparvolumen von 250 Mrd. US-Dollar bis 2024. Biosimilars eröffnen den Zugang zu neuen Märkten bei gleichzeitig deutlich geringerem Entwicklungsrisiko durch den Einsatz bereits bekannter Wirkstoffe.

Über die amp biosimilars AG:

Die amp biosimilars AG entwickelt für die wachsende Nachfrage der globalen Therapeutika-Märkte qualitativ hochwertige Biosimilars und ist eines der innovativsten und dynamischsten Biosimilar-Unternehmen Europas. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg wird von einem Team führender Branchenexperten gelenkt. Mit der Entwicklung einer Vielzahl von Biosimilars soll Patienten weltweit der Zugang zu lebensverbessernden und lebensrettenden Therapien ermöglicht werden. Durch die Kombination einer Forschungsplattform aus modernster Analytik, Prozesstechnik und klinischer Expertise sowie regulatorischem Knowhow zählt die amp biosimilars AG zu den führenden Unternehmen der Biosimilar-Entwicklung und Vermarktung. Aufgrund eines internationalen Netzwerks zu führenden Pharma-Unternehmen hat die amp biosimilars AG darüber hinaus einen direkten Zugang zu den Märkten, die weltweit das dynamischste Wachstum aufweisen. Mit diesem Ansatz verfügt amp biosimilars über eine Schlüsselposition in einem der am schnellsten wachsenden Märkte im Bereich Life Sciences für die nächsten Jahre. Seit dem 1. April 2015 notiert amp biosimilars AG an der Börse München. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ampbiosimilars.com.

Kontakt:
MC Services AG
Fabian Lorenz
T: +49 211 529252-28
E-mail: fabian.lorenz@mc-services.eu

 


2015-06-10 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


366827  2015-06-10 
Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Northern DataAG und auch keinen Wertpapierprospekt der Northern DataAG dar. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind nicht als Grundlage für finanzielle, rechtliche, steuerliche oder andere geschäftliche Entscheidungen gedacht. Investitions- oder andere Entscheidungen dürfen nicht allein aufgrund dieser Pressemitteilung getroffen werden. Wie in allen Geschäfts- und Investitionsfragen, konsultieren Sie bitte qualifizierte Fachberatung. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb Kanadas, Australiens oder Japans bestimmt.