Northern Data AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Firmenübernahme
Northern Data plant die Übernahme der Mehrheitsanteile an einem Bitcoin-Mining-Unternehmen für bis zu USD 475 Mio. mittels Kapitalerhöhung gegen Sachkapitaleinlage

03.09.2021 / 17:51 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


AD HOC

Northern Data plant die Übernahme der Mehrheitsanteile an einem Bitcoin-Mining-Unternehmen für bis zu USD 475 Mio. mittels Kapitalerhöhung gegen Sachkapitaleinlage
 

  • Ziel ist der mehrheitliche Erwerb eines Bitcoin-Mining-Unternehmens im Wesentlichen gegen Gewährung neuer Aktien an der Northern Data AG, die im Rahmen einer entsprechenden Kapitalerhöhung gegen Sachkapitaleinlage, bei Ausschluss des Bezugsrechtes der Aktionäre, ausgegeben würde.
  • Vorbehaltlich des positiven Ergebnisses der Due Diligence-Prüfung sowie der erforderlichen Gutachten und Bewertungshandlungen unterliegt der Abschluss der Transaktion dem Zustimmungsvorbehalt des Aufsichtsrats der Northern Data AG und der Zustimmung der Gesellschafterversammlung der Zielgesellschaft.
  • Northern Data geht davon aus, dass die Transaktion im September 2021 erfolgreich abgeschlossen sein könnte.

Frankfurt am Main – 3. September 2021 – Die Northern Data AG (XETRA: NB2, ISIN: DE000A0SMU87) plant die Übernahme der Mehrheitsanteile an einem Bitcoin-Mining-Unternehmen, die im Wesentlichen mittels Kapitalerhöhung gegen Sachkapitaleinlage unter Ausnutzung des bereits bestehenden Genehmigten Kapitals 2021 durchgeführt würde. Damit wäre für die Abwicklung der Transaktion keine weitere Beschlussfassung der Hauptversammlung der Northern Data AG erforderlich.

Der Kaufpreis von bis zu USD 475 Mio. umfasst den Erwerb und kommerziellen Betrieb von rund 33.000 ASIC-Minern. Durch die Hardware-Übernahme würde ein strategischer Aufbau des Anlagevermögens erfolgen, der die bestehenden Infrastrukturlösungen des Bitcoin-Hosting von Northern Data komplettiert.

Northern Data würde Umsatz- und EBITDA-Beiträge unmittelbar nach Abschluss der Transaktion generieren. Die zu erwartenden positiven Auswirkungen auf die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 würden mit der Vorlage des Geschäftsberichts 2020 konkretisiert.

Investor Relations:
Jens-Philipp Briemle
Head of Investor Relations
An der Welle 3
60322 Frankfurt am Main
E-Mail: jens-philipp.briemle@northerndata.de
Telefon: +49 171 557 6989

Wichtiger Hinweis:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar und sie stellt kein Angebot, keine Aufforderung und keinen Verkauf in einer Jurisdiktion dar, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen dieser Jurisdiktion rechtswidrig wäre.


03.09.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Northern DataAG und auch keinen Wertpapierprospekt der Northern DataAG dar. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind nicht als Grundlage für finanzielle, rechtliche, steuerliche oder andere geschäftliche Entscheidungen gedacht. Investitions- oder andere Entscheidungen dürfen nicht allein aufgrund dieser Pressemitteilung getroffen werden. Wie in allen Geschäfts- und Investitionsfragen, konsultieren Sie bitte qualifizierte Fachberatung. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb Kanadas, Australiens oder Japans bestimmt.