Biosilu Healthcare AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
Biosilu Healthcare AG beschließt Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Privatplatzierung

01.12.2017 / 19:33 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Frankfurt am Main, 1. Dezember 2017– Der Vorstand der Biosilu Healthcare AG, Frankfurt am Main (ISIN DE000A0SMU87, WKN A0SMU8) hat am 30. November 2017 mit Zustimmung des Aufsichtsrats vom heutigen Tage beschlossen, unter teilweiser Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals 2017 das Grundkapital der Gesellschaft unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre von derzeit EUR 2.255.000,00 um EUR 225.500,00 auf EUR 2.480.500,00 durch Ausgabe von 225.500 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien (dies entspricht bis zu 10 Prozent des bisherigen Grundkapitals) gegen Bareinlagen zu erhöhen. Der Platzierungspreis beträgt EUR 2,52 je Neuer Aktie. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2017 gewinnberechtigt. Die Kapitalerhöhung ist vollständig platziert.

01.12.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Northern DataAG und auch keinen Wertpapierprospekt der Northern DataAG dar. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind nicht als Grundlage für finanzielle, rechtliche, steuerliche oder andere geschäftliche Entscheidungen gedacht. Investitions- oder andere Entscheidungen dürfen nicht allein aufgrund dieser Pressemitteilung getroffen werden. Wie in allen Geschäfts- und Investitionsfragen, konsultieren Sie bitte qualifizierte Fachberatung. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb Kanadas, Australiens oder Japans bestimmt.